Willkommen
Willkommen

 

Eine Gemeinschaft ist wie Sand

Allein wird ein Korn oft vom Wind davon getragen

Zusammen aber sind sie das stärkste Band

und können selbst unendliche Last(en) (er)tragen!





 

 

 

 

 

 

     Und los gehts!



Die Aufgabe:

aus alt...

...mach neu:

Die Geschichte:

 

Es war einmal...





... ein Samstag nachmittag ....

 

da ging das Team von Adam & Co. in Richtung Bewegungshalle! Und plötzlich brachen die Wolken auf und es erschien am Horizont ein Silberstreif....

 

Der Wind frischte auf und herab fielen drei Haselnüsse.

 

Die erste sprang auf und plötzlich war er da:

Adam & Co. staunten nicht schlecht. "Das Schicksal ist uns wohl gesonnen", sagte Adam. "Ach was, wie das?" erklang eine skeptische Stimme. "Wohl eher verhöhnen will es uns. Da liegt der feinste Kirchhellener Reitsand vor unserer Nase und wie wollen wir ihn nutzen? In der Halle muss er liegen, nicht hier mitten im Weg! Aber wie soll das gehen, ohne des Werkes Zeug?"

 

Doch ehe ihr Staunen erstarb, da sprang auch schon die zweite Haselnuss auf:

Überrascht und erfreut blickten Adam & Co. auf all das nützliche Werkzeug. "Wohl denn..." räusperte Adam sich..."wie Du siehst, ist auch dieses Problem gelöst!"

 

"Hm, ja gut, ich will gestehen, Du hast Recht und unsere Wünsche scheinen sich zu erfüllen!" erklang die vorher ach so skeptische Stimme.

 

"Und nun" sagte Adam: "Rann ans Werk!"

 

"Warte" erklang da die Stimme des Freundes: "Was ist mit der dritten Haselnuss?"

 

Adam blickte sich um und lachte verschmitzt: "Wir haben alles, was nötig ist, wünsch Dir doch einfach was Schönes, z.B. eine Prinzessin, vielleicht funktioniert es ja!"

 

Das Gesicht des Freundes hellte sich auf: "Ja, wenn es so einfach wäre, dann wünschte ich mir jetzt ein wunderschönes Mädchen auf einem Streitroß herbei! Das Mädchen mag uns bewundern und das Roß mag uns die schwere Arbeit noch erleichtern!"

 

Noch ehe das Gelächter der Freunde erstarb, sprang die dritte Haselnuss auf:

Die Umsetzung:

 

 

Hochmotiviert und mit viel Spaß ging es an die Arbeit:

 

 

 

Natürlich haben wir auch wieder tierische Unterstützung gehabt:

 

 

Gähhhnnnn..... was? Muss ich schon aufstehen?

Na gut....ich heb die Pfote auf Euch! Ihr macht das schon!

 

Soooooooooooo..............

 

Ich habe Fertig!



Das Ergebnis:

 

 

 

 

 

 

 

 

  Wahnsinn! 

Der Vergleich:

                                 Alt     vs.     Neu

Die Folgen:

Sagt mal,

 

müssen wir da echt die Pferde drauflassen? 

 

 

 

 

 

Jaaaaaaa!!!!!!!!

 

Und aus purer Freude an dem neuen Boden treibt es sogar unseren Stallchef wieder aufs Pferd, um den Anfang zu machen:

 

 

 

 

 

 

Schnell in den Sattel geschwungen und kurz ein paar Runden reiten!

 

 

Oho, da haben wir natürlich alle unseren Spaß gehabt!

 

Denn - oh holdes Volk - wann hat das Gesinde schon einmal die Möglichkeit, die Arbeit danieder zu legen und den edlen Burgherren auf einem stolzen Roß schreiten zu sehen?

 

 

 

 

 

 Resümee:

 

 

Jawoll....das lohnt sich!!!

 

 

Probiert selbst und genießt!

 

Und ob! Das lassen wir uns natürlich alle nicht zweimal sagen!

 

 

Also schnell mal ein paar Sprünge aufgebaut:

Schwingt die Hufe:

und reitet dahin in eine strahlende Zukunft voller Abenteuer und Glück...

 

 

Happy End!

 

 

Und flieht auch der Sommer, uns flieht nicht das Glück
Es kehrt ja der Frühling von neuem zurück
dann stellen wir wieder im Grünen uns ein
um fröhlich und heiter wie heute zu sein



Väterchen Frost kann kommen!